Bewerbung von Adyara Klingenlied

Nach unten

Bewerbung von Adyara Klingenlied

Beitrag  Adyara am 29/8/2013, 08:08

Hallo zusammen,
in dieser Bewerbung möchte ich euch meinen Charakter vorstellen und ein wenig über mich erzählen.

Als erstes jedoch möchte ich mich für vieleicht entstehende Recht-/und Großschreibfehler in meinen Texten entschuldigen. Das kommt bei mir gern mal vor.

Ich selbst spiele seid einiger Zeit aktiv RP, meinen Anfang hatte ich auf der Arguswacht, bin dann rüber zum Kult der Verdammten und nun hierher auf die Aldor, da doch hier mehr RP an zu treffen ist auch wenn man gewisse gebiete wirklich meiden sollte.
Ich würde mich selbst als durchschnitts RPler bezeichnen. Meine spielweise ist etwas zurückhaltent bei neuen Gruppen.

Mir selbst ist es sehr wichtig das man im RP auch ooc Kommunizieren kann, für einige schien dies immer ein störfaktor, doch ist es in meinen Augen wichtig auch ausserhalb der Rolle sich ab zu sprechen damit es zu keinen Missverständnissen kommt oder jemand zu schnell ist und man selbst nichtmehr hinterher kommt mit tippen. RP ist ja schließlich ein Miteinander und kein Wettrennen Wink

Ich mag es vorallen in Gruppen aus 3-5 Personen auch gern mal mehr Dynamisches RP zu betreiben, ohne direkten Spielleiter um so viele neue Situationen zu schaffen. Grade da sollte sich eine gruppe vertrauen können.

Ein weiterer wichtiger punkt in meiner liste, vertrauen. Für mich ist eine Interaktion im RP wie "/e greift Adyara´s Schwert und flüchtet damit" eine schöne sache die veränderung mit sich bringt. In den Punkt vertraue ich den Spieler der vermutlich versuchen wird das RP dadurch offender zu gestalten und spannung mit einbringt.

Derzeit spiele ich zum großteil Adyara, jedoch habe ich auch noch eine Druidin in meiner Liste die ich auch gelegentlich mal spiele.

Soweit zu mir und meiner Spielart.

Nun zu Adyara selbst.

Adyara, mit Titel und vollen Namen Wächterin Adyara Klingenlied, ist selbst etwas verschlossen und hält gern gerüchte und geheimnisse über sich im umlauf. Sie selbst mag es wenn man ihr mit erfurcht begegnet. So gibt sie sich dann auch unter den Volke. Sie trägt stehts etwas welches sie auch im Kampf tragen könnte. Mit ihrer größe überragt sie den großteil ihrer Schwestern und befindet sich auf augenhöhe zu ihren Brüdern. Ihr Körper ist über Jahrhunderte hinweg gestählt und traniert worden was ihr auch an zu sehen ist.
Sie scheind unter den Wächterinen gutes mittelmaßm zu sein.

In ruigen momenten jedoch erkennt man auch ihre Persönlichkeit, sie wirkt wie Mondpristerin welche sich um ihr Volk sorgt. Aus ihrer Vergangenheit heraus ist dies auch der fall, sie begann ihren Weg als Pristerin und folgte dann den weg des Kampfes wo sie sich über die Pristerschaft hinweg zur Wächterin ausbilden ließ.

So sieht man sie auch häufig versunken im Gebet ihre Waffen segnen oder Wunden heilen.
Unter befreundeten Brüdern und Schwestern hat sie auch oft ausgelassende momente in denen man ihr nicht ihren Titel oder werdegang anmerkt. In solchen momenten wirkt sie wie eine einfache Kaldorei.

Eine Wächterin wie auch Adyara eine ist sammelt gern eine Gruppe umsich mit der sie reist.
So tat sie es auch damals, sie hatte sich mit ihrer Einheit verbundengefühlt und freundschaften aufgebaut. Als sich dann die Schlacht am Hyjal ereignete fielen ihre Brüder und Schwestern. Getrieben durch Rache jagte sie die Dämonen am hyjal bis sie auf etwas entscheidenes stieß. Ein altes Artefakt welches Dämonen versuchten zu nutzen. Aus geschichten war ihr bekannt um was es sich handelte. Doch hielt sie es bis dahin nur für eine geschichte die man Jünglingen erzählte. (nähere Informationen IC)

Sie brachte nach langen Kampf das Artefakt in ihren besitz und konnte es einige Monde später vernichten. (nähere Informationen IC, wir wollen ja nicht gleich alles erzählen Wink )

Mit der gewissheit das Geschichten über alte gefährliche Artefakte nicht immer nur erfunden sind machte sie sich nachdem sie ihre Rache an den Dämonen gestillt hatte auf weitere Artefakte zu bergen und zu vernichten.

Mit hilfe der Druiden des Zirkels gelang es ihr auch weitere Artefakte aus zu machen und zu vernichten.

------

Nun das ist viel hintergrund und ich hoffe damit nicht zu viel verraten zu haben damit mein Charakter auchnoch interessant bleibt fürs RP und nicht schon alles erzählt ist. Einige dinge habe ich auch bewust ausgelassen Wink

Mein Char würde bei euch vieleicht als Beratende Person gut zurechtkommen. Sie würde sich mit den Druiden zusamm darum kümmern können alte Artefakte aus zu machen und mit ihrer Hilfe zu bergen. So bietet mein Char auch viel stoff für Plots und Events Wink

Ich hoffe ich konnte euch einiges über mich und meinen char vermitteln.

Gruß

Adyara
avatar
Adyara

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 29.08.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re

Beitrag  Reyvarion am 29/8/2013, 11:54

Guten Abend Smile
Die Bewerbung lies sich gut und flüssig. Gesehen hab ich dich ja schon mal im RP. Des einzige was mich noch n bissle interessieren würde, wären n par OOC-infos (name, alter, etc.) zu dir, sofern du welche angeben willst. 

Ansonsten sieht man sich hoffentlich im RP wieder.

Rey
avatar
Reyvarion

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 08.05.12
Alter : 28
Ort : Regensburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung von Adyara Klingenlied

Beitrag  Adyara am 29/8/2013, 16:24

Ich bin der Phillip, 21 Jahre und Arbeite im Einzelhandel mit Früh und Spätschicht, da kommt es gern mal vor das ich dann erst gegen 22:30 Uhr Online bin.  
Durch meine Schulbildung jedoch habe ich sehr umfangreiche erfahrungen in der Informationsrechnik da ich das Fachabitur mit Ausbildung zum Staatlich geprüften Informationstechnischen Assistenten genossen habe eine Zeit lang jedoch nicht abschließen konnte aus gesundheitlichen Gründen.
Ich selbst verwalte einen Server mit mehreren Webseiten, Emailpostfächern, TeamSpeak Server, sowie Gamingserver und andere sehr nützliche Programme.
Ich persönlich setze mich für Datenschutz und Privatsphähre in einer Protestgruppe Namens Nice Guys Germany ein, zudem verwalte ich auch die Internetpräsenz . So veranstalten wir auch gelgentlich Demonstrationen mit vielen verschiedenen Themenbereichen. Sind also die die immer was zu mekkern haben ;P

Soweit erstmal zu mir Wink
avatar
Adyara

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 29.08.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung von Adyara Klingenlied

Beitrag  Adyara am 8/9/2013, 18:41

Da Adyara wohl nicht ganz in die Gilde passt, habe ich ein neues Konzept für meine Druidin entwickelt.
Daher schicke ich euch auf eine kleine Reise.

(Ich hoffe diesesmal konnte ich etwas mehr auf Rechtschreibung achten, zumindest habe ich es unter Word vorgeschrieben Wink*zwinker* )


------------

Ihr wandert durch ein altes verlassendes Dorf am Rand des Hyjals im Eschental, spuren des Krieges sind zu erkennen. Speere vermutlich von Trollen abstammend stecken in Bäumen, schon lang vertrocknetes Blut in Hütten.

Eine kleine Hütte erregt eure Aufmerksamkeit. Ranken und frische Kräuter umgeben die Hütte.
Als ihr hineingeht scheint nicht viel interessantes im Raum zu liegen... Bis auf ein kleines Notizbuch, vielleicht könnt ihr anhand der Notizen ausmachen was mit den Dorf geschar.

Die ersten seiten lassen erkennen um wenn es sich handelt...

Es scheint sich um eine junge Kaldorei zu handeln... Fewiel.
Sie schien hier gelebt zu haben und viel über die Druiden zu schreiben welche durch ihr Dorf wandern und rasten. Viele Seiten sind voller Geschichten von Druiden die auf ihren Reisen im Gasthaus rast einlegten.

Doch ist dort noch etwas interessanteres niedergeschrieben, es scheint sich um einen Jungen Druiden zu handeln...

„Ich sah nur selten Druiden die unser Dorf öfter durchquerten, doch ist da dieser junge Druide, er ist beinah alle paar Tage in unseren Dorf. Ob er Druidische aufgaben in der Umgebung zu erledigen hat?... „
„Der junge Druide kommt nun immer seltener in unser Dorf, ich denke das vielleicht etwas nicht stimmt. Noch sitzt er im Gasthaus, sobald er wieder geht werde ich ihn folgen. Er wird wohl wieder Richtung Norden gehen.“
Hier enden die Einträge. Ihr entscheidet euch gen Norden zu gehen.
Nach einigen Stunden stoßt ihr auf eine Lichtung, es ist still, der Mond erleuchtet die Lichtung. In der Mitte findet ihr ein kleines Grab welches im Mondlicht leicht schimmert es ist dezent geschmückt und am Stein angelehnt liegt ein kleines Notizbuch.

„Ich folge den Druiden schon seid 2 Monden, er scheint mich noch nicht entdeckt zu haben. Das Wetter schlägt langsam um, ein Sturm zieht auf.“
„Der Druide ist in einer kleinen Höhle verschwunden, er sucht wohl Schutz vor den Sturm. Ich werde es ihn gleich tun und hoffen das er mich nicht bemerkt.“
„Als ich die Höhle betrat wurde ich von etwas getroffen und bewusstlos. Ich liege nun in einen Bett aus Tierfellen und Laub. Ich glaube der Druide brachte mich hierher. Ich habe einen Verband um meinen Kopf, er hat mich wohl auch versorgt. Neben den Bett steht ein Schlauch Wasser und Brot. Bei den Hunger den ich hatte habe ich nicht lang gewartet und mich großzügig bedient. Seid .. Ich glaube 3 Nächten das erste was ich gegessen habe.“

„Der Druide kam zu mir, er erklärte mir was passiert war, ich habe wohl einen Felsbrocken ab bekommen. Dann sagte er mir was passiert war. Ich lag keinen Tag bewusstlos in seinen Bett... Es waren Wochen. Ich bat ihn darum mich zurück zum Dorf zu führen, doch schien es nicht zu gehen. Sobald ich wieder bei Kräften bin werde ich trotzdem einen Weg zurück suchen.“

„Heute bin ich aufgebrochen. Rastlos bin ich jetzt 2 Monde gereist, nun bin ich nicht mehr weit von meinen Dorf entfernt. Ich werde jedoch das Gefühl nicht los verfolgt zu werden. Ich begegne hin und wieder einen Säbler im Wald, ob er nur darauf wartet mich zu fressen? Ich verbringe die Nacht besser in der Krone eines Baumes.“
„Ich bin in meinen Dorf angekommen, es ist alles Zerstört gewesen... Trolle haben mein Dorf überfallen, niemand ist mehr hier. Als ich in meine Hütte wollte sah ich nur noch die Umrisse des eines Säblers, ich schrie laut auf und wurde niedergerissen. Der Säbler brüllte mich an und ich schrie kraftvoll zurück. Plötzlich verwandelte sich der Säbler in den jungen Druiden den ich folgte. Er lächelte mich aufmunternd an. „Du bist stark Katzenschrei“ Er nannte mich Katzenschrei?... Er muss den Felsbrocken auch abbekommen haben. Wir standen auf, er reichte mir seine Hand und blickte mich auffordernd an. Ich ergriff seine Hand wissend das ich ihn damit zustimme zu folgen“

„Es sind nun Jahrhunderte vergangen, ein wunder das ich mein Notizbuch noch habe zum Glück habe ich es gut verwahrt. Er hat mich aufgenommen, versorgt und gelehrt,... alles beigebracht was er wusste. Ich konnte selbst mit Naturgeistern Kontakt aufnehmen und einen alten Säblergeist um seinen Segen bitten. Nun werde ich wohl meinen Namen Katzenschrei gerecht.“
„Es wird nun Zeit für mich auf zu brechen, ich werde mich noch von Arges verabschieden und meinen Weg suchen. Vielleicht führt er mich zu ihn zurück...“
„Nach Jahren der suche wusste ich das mein Platz an der Arges Seite ist, doch... Ist er nicht mehr da. Er hinterließ mir einen Zettel...“
Ein Zettel liegt im Buch

Arges schrieb:„Wenn du das ließt bin ich schon zum Hyjal aufgebrochen. Er wird angegriffen, die Dämonen rücken weiter vor, ich werde alles tun um ihn zu Verteidigen. Folge mir nicht.“
Ihr blättert weiter.

„Es sind nun einige Jahre vergangen seitdem er weg ist. Ich habe einen Gedenkstein errichtet. Er wird gefallen sein. Mich umgibt ein Gefühl der Trauer, es ist schwer zu beschreiben, er wird mir fehlen. Ich werde nun weiterreisen und mein Leben weiterführen für das wohl dieser Welt so wie es auch Arges immer tat. Ich hörte der Zirkel sammelt nun auch Druidinen unter sich“
Hier endet das Buch. Ihr entscheidet euch das Buch zurück zu legen und geht eures Weges, doch geht euch die Kaldorei Fewiel Katzenschrei nicht mehr aus den Kopf.


----------------



Fewiel wird recht wild ausgespielt, sie kennt große Städte und Dörfer nicht gut, ihr Shando Arges wollte es nicht doch trieb ihre Abenteuerlust sie immer wieder durch große Städte. Daher kennt sie dinge wie Gold gar nicht. Das macht sie sehr offen und zutraulich. Sie kennt keine Gier oder Besitz, bis auf das was sie am Körper trägt.

Sie wird also mehr eine recht traditionelle Kaldorei sein welche noch viel wert auf für die Gesellschaft und den Glauben legt sowie ihrer Bindung zur Natur.

Soweit dazu, wenn noch fragen... Einfach drauf los Wink

Verzeiht mir für Fehler, ich bin jemand der auf Motivation hin schreibt. Hier traf mich die Motivation zum schreiben um 4 Uhr Morgens.
avatar
Adyara

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 29.08.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung von Adyara Klingenlied

Beitrag  Reyvarion am 12/9/2013, 23:34

liest sich besser, als die erste version^^
avatar
Reyvarion

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 08.05.12
Alter : 28
Ort : Regensburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung von Adyara Klingenlied

Beitrag  Reyvarion am 12/9/2013, 23:35

treffen wir uns einfach mal IC und schauen wie's/ob's klappt
avatar
Reyvarion

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 08.05.12
Alter : 28
Ort : Regensburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung von Adyara Klingenlied

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten